Moore als Archive der atmosphärischen Deposition

Am Curt-Engelhorn-Zentrum Archäometrie gGmbH wird derzeit im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekts die zeitliche und räumliche Variation der atmosphärischen Spurenelementdeposition und Isotopenzusammensetzung (Blei und Osmium) innerhalb eines Moores (Wildseemoor, Nordschwarzwald) für die letzten 150 Jahre untersucht.

Mehr zur Arbeitsgruppe „Moore als Archive der atmosphärischen Deposition“ finden Sie unter: www.moorealsarchive.de