Römische Großbronzen am UNESCO-Welterbe Limes

Römische Großbronzen am UNESCO-Welterbe Limes ist ein interdisziplinäres Forschungsprojekt des Archäologischen Landesmuseums Baden-Württemberg (ALM), des LVR-LandesMuseums Bonn (LVR-LMB) und der Goethe-Universität Frankfurt a. M., das durch die VolkswagenStiftung gefördert wird.

Im Rahmen des Projektes werden Großbronzenfragmente in den Militäranlagen und Zivilsiedlungen der Grenzprovinzen Germania Inferior, Germania Superior und Raetia systematisch erfasst und hinsichtlich Herstellungstechnik, Aussehen sowie Funktion untersucht.

Das Curt-Engelhorn-Zentrum Archäometrie führt als Kooperationspartner Materialanalysen und Untersuchungen zur Oberflächenbearbeitung wie Vergoldung oder Einlegearbeiten durch.

Homepage: Römische Großbronzen am UNESCO-Welterbe Limes