Forschungsprojekt zu prähistorischem Bergbau und Metallurgie in Usbekistan

Im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projektes werden an der Curt-Engelhorn Zentrum Archäometrie gGmbH Kupfererze verschiedener Lagerstätten in Usbekistan hinsichtlich ihrer geochemischen und bleiisotopischen Zusammensetzung analysiert, um eine Datengrundlage zu schaffen, um auf deren Basis das lagerstättenkundliche Potential der usbekischen Kupfervorkommen in Hinblick auf deren prähistorische Ausbeutung zu untersuchen. Weiterlesen

Forschungsprojekt zu Metallfunden der ägyptischen Spätzeit aus der Handelsmetropole Naukratis im westlichen Nildelta

In einem mittlerweile abgeschlossenen und von der Gerda Henkel Stiftung geförderten Kooperationsprojektes „(Re)Sources: Origins of Metals in Late Period Egypt“ wurden in Zusammenarbeit mit dem British Museum Metallfunde der ägyptischen Spätzeit aus der Handelsmetropole Naukratis im westlichen Nildelta untersucht. Weiterlesen

Moore als Archive der atmosphärischen Deposition

Am Curt-Engelhorn-Zentrum Archäometrie gGmbH wird derzeit im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekts die zeitliche und räumliche Variation der atmosphärischen Spurenelementdeposition und Isotopenzusammensetzung (Blei und Osmium) innerhalb eines Moores (Wildseemoor, Nordschwarzwald) für die letzten 150 Jahre untersucht.

Mehr zur Arbeitsgruppe „Moore als Archive der atmosphärischen Deposition“ finden Sie unter: www.moorealsarchive.de